Lade Veranstaltungen

Japan Veranstaltungskalender

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen rund um das Thema Japan in München und Umgebung. Melden Sie uns gerne eine interessante Japan-Veranstaltung im Kontaktformular.

Veranstaltungen Listen Navigation

Januar 2018

Zen – der japanische Buddhismus

18. Januar, 18:00 - 19:30
Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
+ Google Karte

Zen ist eine spezielle Form von Buddhismus, in der Meditation, Konzentration und andere geistige Übungen betont werden. Im Vordergrund steht oft eine den Alltag durchdringende Praxis, die insbesondere das Mönchtum zur Höchstdisziplin entwickelte. Zen beeinflusste die japanische Kunst, wie Malerei, Kalligraphie oder die Gartenarchitektur, und gelangte auch in den Westen, wo er aber in manchen populären Strömungen seinen Eigencharakter verlor. Dozentin/Dozent: Jana Schäfer Gebühr 7,00 € Mehr Informationen unter: VHS München

Mehr erfahren »

Shodo – japanische Kalligrafie

20. Januar - 21. Januar
VHS Bogenhausen
Rosenkavalierplatz 16
81925 München
+ Google Karte

Sie erlernen die traditionsreiche japanische Schreibkunst Shodo, bei der die Schriftzeichen mit Pinsel und Tusche auf Seidenpapier gemalt werden. Diese Kunstform wurde im Mittelalter stark vom Zen-Buddhismus beeinflusst und bedeutet daher nicht nur die Lehre vom schönen Schreiben, sondern auch die meditative Beschäftigung und intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich. Trainiert werden auch Kreativität und Konzentrationsfähigkeit. Dozentin/Dozent: Nobuko Häufle-Yasuda Gebühr: 93,00 € Mehr Informationen unter Volkshochschule München

Mehr erfahren »

Kochkurs Nikujaga und Miso-Suppe

20. Januar, 11:00 - 14:30
Münchner Japanisches Kulturzentrum
Schwanthalerstrasse 143
80339 München
+ Google Karte

Kochkurs des Münchner Japanisches Kulturzentrum von Kochlehrerein Frau Misawa. Nutzen Sie diese Gelegenheiten um die Zubereitung von authentischen japanischen Spezialitäten zu lernen. Thema: Nikujaga (typisches japanisches Hausgericht mit Kartoffeln und Fleisch) und Miso-Suppe Mitzubringen sind: Schürze, Vorratsdosen, Papier und Stift Anmerkungen: - max. 6~8 Personen pro Kurs - Nur Zuschauen nicht möglich - Zahlung nach dem Kurs in Bar oder per Überweisung - Aufgrund der schwierigen Parkplatzsituation sind öffentliche Verkehrsmittel zu empfehlen Preis: 38 Euro inkl. MwSt. zzgl. Materialkosten Mehr…

Mehr erfahren »

Geschichte und Gegenwart der Eisenbahnen in Japan

31. Januar, 19:30
Bibliothekssal der staatlichen Münzsammlung
Residenzstr. 1
80333 München
+ Google Karte

Vortrag von Gregor Stevens Die Eisenbahnen Japans präsentieren sich dem Fahrgast überwiegend in hierzulande unbekannter Art als pünktlich und sauber. Im Hochgeschwindigkeitsverkehr ist die Bahn dort unschlagbar schnell. Trotz des unbequem hohen Fahrgastaufkommens in Ballungsräumen und der vergleichsweise hohen Preise gelten die Bahnen – wie viele andere Dienstleistungsangebote in Japan - als extrem fahrgastfreundlich. Ein Blick in die Geschichte des japanischen Eisenbahnwesens zeigt, dass die japanischen Bahnen noch vor wenigen Jahrzehnten ein völlig anderes Bild abgegeben haben. Die japanische Staatsbahn…

Mehr erfahren »
Februar 2018

Sushi klassisch und originell

4. Februar, 10:00 - 15:00
VHS Fürstenried-Ost
Forstenrieder Allee 61
81476 München
+ Google Karte

Sushis sind die Partyhäppchen der Japaner, weil sie gut vorbereitet werden können und für Gaumen und Augen ein Genuss sind. Sie lernen hier die klassischen Sushis aus Fisch, Rogen oder Muscheln, Gemüse und gesäuertem Reis kennen, aber auch das Temaki-Sushi, eine Sushi-Variante in Tütenform, und Ura-Maki-Sushi (California-Rolle), bei der das Innere außen liegt. Serviert wird auf original japanischem Geschirr und als Getränk wird grüner japanischer Tee gereicht. Dozentin/Dozent: Kyung-Hee Werner Gebühr: 43,00 € Mehr Informationen unter Volkshochschule München

Mehr erfahren »

Vortrag zum Jahr des Hundes: Tierische Schutzgeister und bizarrer Abwehrzauber

15. Februar, 19:00
Bibliothekssal der staatlichen Münzsammlung
Residenzstr. 1
80333 München
+ Google Karte

Vortrag von Dr. Irene Wegner Das Jahr 2018 steht in Ostasien weitgehend unter dem Tierkreiszeichen des Hundes. Die Menschen, die während der Periode dieses elften Tieres im Zwölferzyklus geboren sind, gelten als ehrenhaft, diskret und loyal. Auch hält man diese geborenen Lebenskameraden für ordnungsliebend und übervorsichtig, aber in kritischen Situationen auch für außerordentlich hilfsbereit mit stark ausgeprägtem Gerechtigkeitsgefühl. Übertriebener Ehrgeiz, Machtwille oder gar Verrat sollen diesen Menschen gänzlich fern sein. Auch die Erwartungshaltungen gegenüber einem „Hundejahr“ können in entsprechender Richtung…

Mehr erfahren »

Japanischer Spielfilm: Die Jenseitigen – Ijintachi to no natsu

16. Februar, 19:00
Carl-Amery-Saal, Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
+ Google Karte

Regie: Nobuhiko Obayashi / Drehbuch: Shin’ichi Ichikawa, nach einem Roman von Ta'ichi Yamada / Darsteller: Morio Kazama, Kumiko Akiyoshi Spieldauer: 109 Minuten / Herstellungsjahr: 1988 / Sprache: Japanisch mit deutschen Untertiteln Hideo Harada kommt in das Stadtviertel Asakusa, wo er seine Kindheit verbracht hat, und trifft plötzlich seine Eltern, die verstorben sind, als er 12 Jahre alt war. Sie sehen noch genauso aus wie damals. Harada freut sich über das Wiedersehen und besucht sie öfters. Zur gleichen Zeit beginnt er…

Mehr erfahren »

Shodo – japanische Kalligrafie

17. Februar - 18. Februar
VHS Schwabing
Nikolaiplatz 1b
80802 München
+ Google Karte

Sie erlernen die traditionsreiche japanische Schreibkunst Shodo, bei der die Schriftzeichen mit Pinsel und Tusche auf Seidenpapier gemalt werden. Diese Kunstform wurde im Mittelalter stark vom Zen-Buddhismus beeinflusst und bedeutet daher nicht nur die Lehre vom schönen Schreiben, sondern auch die meditative Beschäftigung und intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich. Trainiert werden auch Kreativität und Konzentrationsfähigkeit. Mehr Informationen unter Volkshochschule München Dozentin/Dozent: Nobuko Häufle-Yasuda Gebühr: 93,00 €

Mehr erfahren »

Kodo – One Earth Tour 2018: Evolution

18. Februar, 19:30
Philharmonie, Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
+ Google Karte

Kodo ist Rhythmus. Kodo ist Kraft. Kodo ist Energie. Kodo, das legendäre japanische Trommelensemble, ist atemberaubend schnell und geschickt, umwerfend virtuos und präzise, verblüffend melodisch – und enorm athletisch. Die Mitglieder der Truppe beherrschen eine Kunst, die so alt und faszinierend ist wie die traditionelle japanische Schwertkunst oder die Kunst des Bogenschießens: die fernöstliche Trommelkunst. Die Kodo-Bühnenshows atmen eine geheimnisvolle Atmosphäre des Zeremoniellen, die auf die religiösen Wurzeln japanischen Trommelns verweist. Doch Kodo will mehr als diese Tradition pflegen. Mit…

Mehr erfahren »

Vortrag: Japan – eine gute Wahl !?

19. Februar, 19:00
Raum 0131 im Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
+ Google Karte

Wie in den letzten Jahren gibt der Repräsentant des Freistaats Bayern in Japan, Dr. Christian Geltinger, einen Jahresrückblick zu den wichtigsten Themen Japans im Jahr 2017, verbunden mit einer persönlichen Vorausschau auf 2018. Im Jahr 2017 stand Japan ganz im Zeichen von Wahlen und Wahlergebnissen: von BREXIT über Trump, Freihandelsabkommen (TPP-Transpazifische Partnerschaft), dem Kaiserhaus, der Liberaldemokratischen Partei (LDP) und einer neuen Hoffnungspartei, einem olympischen Maskottchen, und natürlich der Wahl zum Deutschen Bundestag. Konnten Premier Shinzo Abe und Frau Yuriko Koike,…

Mehr erfahren »

Kodo – One Earth Tour 2018: Evolution

19. Februar, 19:30
Philharmonie, Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
+ Google Karte

Kodo ist Rhythmus. Kodo ist Kraft. Kodo ist Energie. Kodo, das legendäre japanische Trommelensemble, ist atemberaubend schnell und geschickt, umwerfend virtuos und präzise, verblüffend melodisch – und enorm athletisch. Die Mitglieder der Truppe beherrschen eine Kunst, die so alt und faszinierend ist wie die traditionelle japanische Schwertkunst oder die Kunst des Bogenschießens: die fernöstliche Trommelkunst. Die Kodo-Bühnenshows atmen eine geheimnisvolle Atmosphäre des Zeremoniellen, die auf die religiösen Wurzeln japanischen Trommelns verweist. Doch Kodo will mehr als diese Tradition pflegen. Mit…

Mehr erfahren »

Japanische Küche: Sushi und Tempura

24. Februar, 10:00 - 17:00
VHS Am Hart
Troppauer Str. 10
80937 München
+ Google Karte

Sushis sind die kunstvollen Gebilde aus Fisch, Rogen oder Muscheln, Gemüse und gesäuertem Reis. Fast genauso berühmt ist Tempura, knusprig frittierte Garnelen, und auch die schmackhaften Gerichte aus getrockneten Algen und Seetang gehören dazu. Serviert wird auf original japanischem Geschirr. Dazu wird grüner japanischer Tee gereicht. Dozentin/Dozent: Kyung-Hee Werner Gebühr Kerngebühr: 29,00 € Materialgeld: 14,00 € Mehr Informationen unter Volkshochschule München

Mehr erfahren »

Die Philosophie Hegels und Heideggers in Japan

26. Februar, 18:00 - 19:30
Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
+ Google Karte

Hegel und Heidegger gelten in Japan als Repräsentanten der europäischen Philosophie. Hegel fasziniert vor allem durch seine an den Buddhismus erinnernde Dialektik. Heidegger liefert mit seiner Analyse des menschlichen Daseins wichtige Denkanstöße. Es gibt aber auch Gegenstimmen: Nishitani Keiji (1900-1990) möchte Hegels Bewertung des Nichts durch eine buddhistisch inspirierte Lehre von der Leere überschreiten und vertiefen. Watsuji Tetsuro (1889-1960) wiederum erkennt in Heideggers Betonung der Zeitlichkeit des Daseins ein unzureichendes Bild der Existenz des Menschen. Dozentin/Dozent: Dr. Angelika Bönker-Vallon Gebühr…

Mehr erfahren »
März 2018

Konzert: Waseda Symphony Orchestra Tokyo

7. März
Philharmonie, Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
+ Google Karte

Eitetsu Hayashi und Fu-Un no Kai, Taiko-Trommler Waseda Symphony Orchestra Tokyo Leitung: Masahiko Tanaka Programm: Komponist: Otto Nicolai Werk: Ouvertüre zur Oper »Die lustigen Weiber von Windsor« Komponist: Richard StraussWerk: Sinfonia domestica F-Dur op. 53 für großes Orchester Komponist: Pjotr I. TschaikowskyWerk: »Romeo und Julia« – Fantasieouvertüre nach Shakespeare für Orchester Komponist: Maki IshiiWerk: Mono-Prism – Konzert für Orchester und japanische Trommeln Preis: €24,30 bis €81,80 Mehr Informationen unter Gasteig München

Mehr erfahren »

Ausstellung von Mari Ishikawa: “Border – Jewellery & Photography”

7. März - 7. April
Galerie Scheytt
Kaiserstraße 23
80801 München
+ Google Karte

Auf einzigartige Weise setzt die in München lebende japanische Künstlerin Mari Ishikawa Schmuck in Beziehung zu ihren Landschaftsfotografien. Dabei macht sie Parallelwelten abseits des Alltagslebens sichtbar. Die Fotoarbeiten zur Ausstellung in der Galerie Scheytt, die während der Handwerksmesse zu sehen sind, entstanden zwischen 2016 und 2017 in der Atacama-Wüste in Chile und auf den Osterinseln. In atemberaubend klarer Schönheit werden die Grenzen zwischen Himmel und Erde sichtbar. Eröffnung: 07.03., 19–21 Uhr Mehr Informationen unter Galerie Scheytt.

Mehr erfahren »

Vortrag: Society 5.0 – Japans Vision der digitalen Zukunft

9. März, 19:00
Bibliothekssal der staatlichen Münzsammlung
Residenzstr. 1
80333 München
+ Google Karte

Vortrag von Prof. Dr. Franz Waldenberger, Direktor des Deutschen Instituts für Japanstudien, Tokyo Kann Japan seine Stärke im IT-Hardware-Bereich und seine Vorreiterrolle bei der Entwicklung des mobilen Internets im Rahmen der nächsten, mit dem Internet der Dinge (IoT) und der künstlichen Intelligenz (KI bzw. AI) assoziierten digitalen Revolution nutzen? Angesichts der demographischen Herausforderung und des Rückstands in der Produktivität vieler Wirtschaftsbereiche sind Antworten auf diese Frage äußerst dringlich. Während Deutschland schon vor Jahren mit der Plattform Industrie 4.0 eine nationale…

Mehr erfahren »

Benefizkonzert für die Tsunami-Waisenkinder in Japan

11. März, 14:30
Movimento München
Neuhauser Str. 15
80331 München
+ Google Karte

Sieben Jahre nach der Dreifach-Katastrophe in Japan gibt es leider immer noch eine beträchtliche Anzahl von Kindern, die in Notunterkünften leben und sich noch immer nicht auf dieses Leben ohne Eltern und den Verlust der Heimat einstellen konnten. Zum 7. Jahrestag der Tsunami- und Reaktorkatastrophe von Fukushima findet auch in diesem Jahr wieder ein Solidaritätskonzert statt, mit der Absicht, den Waisenkindern in ihrer verzweifelten Situation finanziell und natürlich moralisch zu helfen. Für dieses Konzert kommen drei japanische Pianistinnen, Frau Michiko…

Mehr erfahren »

Konzert: Final Symphony Music from »Final Fantasy«

14. März, 20:00
Philharmonie, Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
+ Google Karte

Nobuo Uematsu: Musik aus »Final Fantasy VI«, »Final Fantasy VII« und »Final Fantasy X« Mischa Cheung, Klavier Deutsches Filmorchester Babelsberg Leitung: Eckehard Stier Moderation: Nino Kerl 30 Jahre ist es her, dass eines der erfolgreichsten Computer-Spiele überhaupt seinen Siegeszug um die Welt antrat. Mit Final Fantasy schuf der japanische Spielehersteller Square Enix einen Meilenstein im Bereich der computeranimierten Rollenspiele – eine fantastische Reise durch Raum und Zeit im immerwährenden Kampf zwischen Gut und Böse. Der Erfolg basiert nicht zuletzt auf…

Mehr erfahren »

Bildpräsentation: Reiseland Japan

15. März, 19:00
Raum 0131 im Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
+ Google Karte

In dieser Bildpräsentation von Jürgen und Lioba Betten wird über eine dreiwöchige, individuell und thematisch ausgewählte Reise berichtet. Im Vordergrund stehen Besuche und Besichtigungen von - Moderner Architektur in Tokyo, Gifu, Kanazawa und Kyoto - Kunstmuseen (meist auch in modernen Bauten) in Tokyo, Bato, Hakone, Kanazawa, Kyoto und auf den Inseln Naoshima und Teshima - Traditionellen japanischen Hotels (Ryokans) - Unbekannteren Gärten Nachdem die Zeit und die Schwerpunkte der Reise feststanden, wurden die meisten Vorbereitungen über den häuslichen PC erledigt.…

Mehr erfahren »

Premiere: Tanz-Musik-Dichtung AOI von japanischen Künstlerinnen

15. März, 20:00
Kulturzentrum Giesinger Bahnhof
Giesinger Bahnhofplatz 1
81539 München
+ Google Karte

Tanz-Musik-Dichtung: Eiko Hayashi (Kabuki-Tanz), Masako Ohta (Klavier) im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Japanische Künstlerinnen aus München über die (Un)Wirklichkeiten des Lebens." Kartenreservierung: Kulturzentrum Giesinger Bahnhof Giesinger Bahnhofplatz 1, 81539 München Mail: reservierung@giesinger-bahnhof.de Telefon: 089 -189 10 788 Preis 12€, ermäßigt 10€

Mehr erfahren »

Tanz-Musik-Dichtung AOI von japanischen Künstlerinnen

16. März, 20:00
Kulturzentrum Giesinger Bahnhof
Giesinger Bahnhofplatz 1
81539 München
+ Google Karte

Tanz-Musik-Dichtung: Eiko Hayashi (Kabuki-Tanz), Masako Ohta (Klavier) im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Japanische Künstlerinnen aus München über die (Un)Wirklichkeiten des Lebens." Kartenreservierung: Kulturzentrum Giesinger Bahnhof Giesinger Bahnhofplatz 1, 81539 München Mail: reservierung@giesinger-bahnhof.de Telefon: 089 -189 10 788 Preis 12€, ermäßigt 10€

Mehr erfahren »

ART(othek) & BREAKFAST: Austellung Rausch des Frühlings von Kaori Nakajima

17. März, 11:00 - 12:30
Artothek und Bildersaal

80331 München
+ Google Karte

Kunst zum Frühstück gibt es in der Artothek - im Kunstverleih der Stadt München. Vorgestellt werden ausgewählte Sammlungswerke und die aktuelle Ausstellung "Der Rausch des Frühlings" von Kaori Nakajima. Die aus Japan stammende Künstlerin nimmt in ihrer Rauminstallation Bezug auf diese unvergleichliche Jahreszeit, die in Japan für nationale Euphorie und ekstatisches Naturerleben steht. Der experimentelle Umgang mit unterschiedlichen Materialien wie Zeichnung, Collagen, Video und Skulptur präsentiert die Bandbreite ihres künstlerischen Arbeitens. Bei einem kleinen Frühstück bietet sich den Teilnehmenden dann…

Mehr erfahren »

Workshop Kabuki-Tanz: Unter dem Mond und der Kirschblüte

17. März, 13:30 - 17:30
Kulturzentrum Giesinger Bahnhof
Giesinger Bahnhofplatz 1
81539 München
+ Google Karte

Kabuki-Tanz mit Eiko Hayashi im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Japanische Künstlerinnen aus München über die (Un)Wirklichkeiten des Lebens." Anmeldung unter: eiko.hayashi.dance@gmx.net Kartenreservierung: Kulturzentrum Giesinger Bahnhof Giesinger Bahnhofplatz 1, 81539 München Mail: reservierung@giesinger-bahnhof.de Telefon: 089 -189 10 788 Preis 36€

Mehr erfahren »

Japanische Einflüsse – von Monet bis van Gogh

18. März, 14:00 - 15:30
Neue Pinakothek
Barer Str. 29
80799 München
+ Google Karte

Ab den 1870er Jahren wurde Europa von einem "Japan-Fieber" erfasst. Unsere moderne Kunst ist nicht zu denken ohne die Einflüsse, die z.B. über die Farbholzschnitte Katsushika Hokusais, Ando Hiroshiges oder Kitagawa Utamaros aus Japan kamen. Künstler wie Claude Monet, Paul Cezanne, Vincent van Gogh und Paul Serusier nahmen sie begeistert auf. Neben "japanischen" Motiven, die in den Bildern zitiert werden, experimentierte die junge Avantgarde mit neuen Auffassungen von Raum, Fläche, Farbe und Perspektive. Merh Informationen unter VHS München

Mehr erfahren »

Japanischer Spielfilm: Ogin, ihre Liebe und Treue

23. März, 19:00
Carl-Amery-Saal, Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
+ Google Karte

Regie: Kei Kumai / Drehbuch: Yoshitaka Yoda, Kei Kumai, nach einem Roman von Toko Kon / Darsteller: Ryoko Nakano, Takashi Shimura Spieldauer: 116 Minuten / Herstellungsjahr: 1978 / Sprache: Japanisch mit deutschen Untertiteln Japan zur Zeit des Bürgerkrieges: Ogin ist die Tochter des Sen no Rikyu, eines einflussreichen Teemeisters am Hofe von Hideyoshi. Sie ist verliebt in ihren Kindheitsfreund Takayama Ukon, einen zum Christentum bekehrten Daimyo. Ukon ist jedoch verheiratet und will, auch aus Glaubensgründen, nichts von Ogins Liebe wissen.…

Mehr erfahren »

Intermediale japanische Solokomödie MeetMe!

23. März, 20:00
Kulturzentrum Giesinger Bahnhof
Giesinger Bahnhofplatz 1
81539 München
+ Google Karte

Eine intermediale Solokomödie um eine Frau auf der Suche nach ihrem Partner fürs Leben und ihrer Ambition nach Selbstverwirklichung. Theater: Otone Sato (Regie), Masako Ogura (Schauspiel) im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Japanische Künstlerinnen aus München über die (Un)Wirklichkeiten des Lebens." Kartenreservierung: Kulturzentrum Giesinger Bahnhof Giesinger Bahnhofplatz 1, 81539 München Mail: reservierung@giesinger-bahnhof.de Telefon: 089 -189 10 788 Preis 12€, ermäßigt 10€ Mehr Informationen unter www.en-gawa.de

Mehr erfahren »
April 2018

Japanischer Spielfilm: Sandburg

10. April, 19:00
Carl-Amery-Saal, Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
+ Google Karte

Regie: Junichi Suzuki / Drehbuch: Junichi Suzuki / Darsteller: Yasuo Daichi, Yoko Asaji, Syunichi Hashimoto Spieldauer: 105 Minuten / Herstellungsjahr: 1989 / Sprache: Japanisch mit deutschen Untertiteln Shuhei Kido ist ein typischer Büroangestellter, der mit seiner Ehefrau und seinen drei Kindern in einem Apartment-Komplex wohnt. Für diese Familie ist - wie bei den meisten Angestellten mit mittlerem Einkommen – der Besitz eines eigenen Eigenheims ein nicht realistischer Traum. Nun kann die Familie Kido für ein Jahr in ein großes Musterhaus…

Mehr erfahren »

Schauspiel No Sex von Toshiki Okada

14. April, 20:00
Münchner Kammerspiele
Maximilianstraße 26
80539 München
+ Google Karte

Für die Hälfte aller japanischen Ehepaare spielt nach Umfragen der Japan Family Planning Association Sex keine Rolle mehr, mehr noch: knapp 50% der 18- bis 24-Jährigen hatten noch nie Sex. „Ich finde schon einige meiner Freundinnen attraktiv, aber ich habe gelernt, ohne Sex zu leben. Emotionale Verstrickungen sind einfach zu kompliziert. Da habe ich keine Lust drauf“, wird ein junger Mann in einem Artikel der englischen Zeitung „The Guardian“ zitiert. „Man könnte meinen, dass die Menschen zu dem Schluss gekommen…

Mehr erfahren »

Schauspiel No Sex von Toshiki Okada

19. April, 20:00
Münchner Kammerspiele
Maximilianstraße 26
80539 München
+ Google Karte

Für die Hälfte aller japanischen Ehepaare spielt nach Umfragen der Japan Family Planning Association Sex keine Rolle mehr, mehr noch: knapp 50% der 18- bis 24-Jährigen hatten noch nie Sex. „Ich finde schon einige meiner Freundinnen attraktiv, aber ich habe gelernt, ohne Sex zu leben. Emotionale Verstrickungen sind einfach zu kompliziert. Da habe ich keine Lust drauf“, wird ein junger Mann in einem Artikel der englischen Zeitung „The Guardian“ zitiert. „Man könnte meinen, dass die Menschen zu dem Schluss gekommen…

Mehr erfahren »

Vortrag und Lesung von Frau Masumi Schmidt-Muraki: Die Gräfin kam aus Tokyo

20. April, 19:00
Movimento München
Neuhauser Str. 15
80331 München
+ Google Karte

Der Vortrag handelt vom Leben der Gräfin Mitsuko Coudenhove-Kalergi (1874 - 1941), einer der ersten japanischen Frauen, die einen Europäer geheiratet haben und diesem in dessen Heimat gefolgt sind: Sie war die Frau des Grafen Heinrich von Coudenhove-Kalergi, der ab 1892 als Österreich-Ungarischer Gesandter in Tokyo tätig gewesen war, und kam 1896 mit ihrem Gatten in das westböhmische Ronsperg (Pobezovice). Im Vortrag erfahren wir über das Schicksal Mitsukos als Gräfin im damaligen Österreich-Ungarn, über ihre wechselseitigen Beziehungen im Familiengeflecht und…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren