Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortrag: Samurai – Ritter des Fernen Ostens

26. März, 19:00

Vortrag mit Professor Peter Pantzer, Japanologe, Wien

Die Samurai spielten in Japan eine ähnlich prägende Rolle wie der Adel und die Ritter im abendländischen Mittelalter – allerdings über einen wesentlich längeren Zeitraum. 700 Jahre lang standen die Samurai an der Spitze der japanischen Gesellschaft. Mut und Tapferkeit, Beherztheit und Opferbereitschaft waren die Eigenschaften, aus denen Japan seine Helden schmiedete. Voller Dramatik war ihr Aufstieg und ihr Niedergang, als der Westen Japan „öffnete“.

Zunächst waren es Krieger. Männer, die mit Waffen umgehen konnten. Im Blick zurück waren sie aber mehr – nämlich Vertreter eines Standes, der Jahrhunderte lang durch sein politisches Wirken und seine Wertvorstellungen die Geschicke seiner Heimat formte.

Ab dem 17. Jh. war Japan über die folgenden 250 Jahre eine lange Friedenszeit beschert. Der Samurai wurde zum Krieger ohne Krieg. Die Gesellschaftsordnung sah ihn aber weiterhin an ihrer Spitze stehen. Es war die Epoche, in der der Samurai seine Ideale am intensivsten pflegte und durch seine führende Rolle die gesamte japanische Gesellschaft am nachhaltigsten beeinflusste.

Peter Pantzer studierte Neueren Geschichte und Japanologie an der Universität Wien, wo er 1968 zum Dr. Phil.promoviert wurde. Nach Studienjahren in Japan zwischen 1968 und 1971 sowie Assistenten- und Dozentenjahren in Wien 1988 Berufung nach Bonn als Professor an das Japanologische Seminar der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, 1998-2002 Chairman der European Association of Japanese Resource Specialists, seit 2000 Ehrenvorsitzender der DJG Bonn e.V.; emeritiert 2008; zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. das Kinderbuch Samurai (Was-ist-Was, Bd. 94).

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Museum Fünf Kontinente

Maximillianstr. 42
80538 München